Was soll man bei der Verlegung von Wandverblendern aus Klinker beachten?

Überlegen Sie sich ganz genau den Farbton und Struktur des Klinker

Scheint selbstverständlich zu sein? Vielleicht… Davon jedoch, ob wir einen passenden Farbton der Klinkerriemchen wählen, hängt dann die gesamte Optik Ihres Wohnzimmers oder des ganzen Hauses ab. Am besten bestellen Sie zuerst ein Musterpaket und entscheiden erst, wenn Sie die Verblender in der Hand haben.

Vorbereitung der Wand vor der Verblendung

Wenn Sie noch an den Wänden Tapeten haben, müssen diese entfernt werden. Die Oberfläche muss eben sein. Besonders saugfähige Verlegeflächen sollen noch zusätzlich mit einem Haftgrund behandelt werden und im Nassbereich ist eine wasserabweisende Isolierschicht aufzutragen.

Klinkerriemchen mit und ohne Fuge

Klinkerriemchen kann man mit oder ohne Fuge verlegen. Es beeinflusst natürlich im großen Masse das spätere Aussehen der verklinkerten Flächen. Auch die Fugenfarbe trägt dazu entscheidend bei.

Verlegen von oben oder von unten beginnen?

In der Regel sollen die Wandverblender aus Klinker von unten nach oben verlegt werden. Wenn Sie es aber vermeiden wollen, dass die oberste Reihe zugeschnitten wird, können Sie auch von oben anfangen. Ein Tipp: immer mit einer Wasserwaage arbeiten!

Klinkerriemchen imprägnieren

Nach dem Verlegen und eventuellen Verfugen der Klinkerriemchen sollen die Materialreste mit Wasser abgewischt werden. Die Wandverblender können noch anschließend imprägniert werden, besonders in Nassbereichen.